Best Practices: Die GS1 Austria Healthcare User Group

GS1 Healthcare erarbeitet gemeinsam mit seinen Anwendern in neutralem Rahmen, in dem nationale und internationale Richtlinien gemeinsam beleuchtet und umgesetzt werden, Best Practice Beispiele für das österreichische Gesundheitswesen.

Die GS1 Austria Healthcare User Group (HUG) tagt seit 2005 in unregelmäßigen Abständen und wurde als freiwillige Arbeitsgruppe von GS1 Mitgliedern und Supply Chain-Partnern aus dem Gesundheitsbereich gegründet. Politische Entscheidungsträger, globale Pharma- und Medizinproduktehersteller, Großhändler und Krankenhäuser sind in diese Arbeit eingebunden. Diese Arbeitsgruppe ist ebenfalls mit der globalen Healthcare User Group abgestimmt.

Folgende Themen werden unter anderem in der HUG Austria bearbeitet:

  • Gesetzliche Anforderungen: wie Unique Device Identification (UDI), Arzneimittelfälschungsrichtlinie , etc.
  • Aktuelle Entwicklungen und Umsetzungen mit Relevanz für österreichische Hersteller
  • Erhöhung der Patientensicherheit: Best Practice Darstellungen aus dem Gesundheitswesen, z.B.: Bedsidescanning, Rückverfolgbarkeit von OP-Instrumenten, etc.
  • Elektronischer Datenaustausch: EDI im österreichischen Gesundheitswesen. Aktueller Stand: Ergebnisse der Arbeitsgruppe Pharma EDI, Erfahrungsberichte der abgeschlossenen Piloten.
  • Forcierung der GS1 DataMatrix: Integration von Datenattributen auf Verpackungen
  • Produktstammdaten
  • Etc.

Wenn Sie Interesse an den bisherigen Ergebnissen haben oder an der Arbeitsgruppe aktiv teilnehmen möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Ansprechpartner bei GS1 Austria!