Historie 2010-2006

Logo Editel
Logo Editel

Die eBusiness-Plattform eXite® vergrößert seine Reichweite deutlich und etabliert sich im Osten: Kroatien, Polen, Slowenien, Tschechoslowakei, Russland nutzen direkte Leitungen zu eXite®, Franchisepartner erschließen weitere Länder. Mit dem eXite® Web Client wird eine kostengünstige EDI Lösung für KMU geschaffen. 2008 werden sämtliche Aktivitäten in das neu gegründete Unternehmen EDITEL als 100% Tochter der GS1 Austria überführt.

Im Rahmen der globalen GS1 Healthcare-Initiative engagiert sich GS1 Austria ab 2008 vermehrt im Gesundheitswesen. Zahlreiche Vertreter aus dem Bereich Healthcare (Pharmaindustrie, Großhandel, Spitäler und Vertreter von Behörden) arbeiten gemeinsam auf Basis der GS1 Standards an der Erhöhung der Patientensicherheit und mehr Effizienz im Gesundheitsbereich.

GS1 startet seine Aktivitäten im Bereich mobileCommerce auf globaler Basis. Die Standards von GS1 sollen künftig auch für Nutzer von Mobiltelefonen zur Verfügung stehen. GS1 Austria nimmt führend an diesen Entwicklungen teil.

Im Bereich der Abfallwirtschaft kann der 20.000ste Nutzer einer GLN begrüsst werden. Sämtliche Unternehmen, die im Elektronischen Datenmanagement, kurz EDM, des Lebensministeriums erfasst sind, werden anhand der GLN eindeutig identifiziert.

Geschäftsführer Mag. Gregor Herzog
Geschäftsführer Mag. Gregor Herzog

Mag. Gregor Herzog, MBA, übernimmt mit 1. Juli 2009 die Geschäftsführung von GS1 Austria und folgt Eva Maria Burian-Braunstorfer.

GS1 Austria startet gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich und Handelspartner die Initiative „Einkaufsfuchs“. Dies ist ein Lesegerät für Barcodes mit digitaler Sprachausgabe für blinde und stark sehbehinderte Menschen.

Automatic Identification and Data Capture, kurz AIDC, heißt der neue Standard, der für mehr Patientensicherheit und eine optimierte Versorgungskette im Gesundheitswesen steht.

Führende Hersteller und Händler der Elektro- und Elektronikindustrie unterzeichnen eine gemeinsam beschlossene Absichtserklärung zur Einführung der GS1 Standards.