Ein gutes Team - IFS und GS1

Der IFS Food V7 Standard für Lebensmittelsicherheit und -qualität verpflichtet Unternehmen eine GLN (Global Location Number) zur eindeutigen Identifikation ihrer Lokationen einzusetzen.

IFS Food Version 7

Der IFS Food V7 Standard wird bei Lebensmittelherstellern und lebensmittelverarbeitenden Unternehmen eingesetzt, um die Einhaltung von Kundenspezifikationen zu prüfen. IFS Food Version 7 Assessments können seit dem 1. März 2021 durchgeführt werden. Die Umsetzung wird ab dem 1. Juli 2021 für alle zertifizierten Unternehmen verbindlich. Dabei ist die GLN für IFS Zertifikate im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und Vereinigten Königreich (VK) verpflichtend.  

Um eine GLN für die IFS Zertifizierung nutzen zu können, muss diese in GEPIR eingetragen sein. Außerdem müssen der Firmenwortlaut und die Adresse genau mit den Angaben im Zertifikat übereinstimmen. 

GEPIR ist die globale GS1 Datenbank, in der Unternehmen und ihre Standorte mittels GLN gefunden werden können. So lässt sich feststellen, ob Sie der tatsächliche Inhaber der im Zertifikat genannten GLN sind. 

Was Sie für die IFS Zertifizierung brauchen

Für jedes auszustellende Zertifikat benötigen Sie eine GLN zur Identifikation des Unternehmens. Diese GLN muss in GEPIR exakt mit Firmenwortlaut und Adresse für den zu zertifizierenden Standort übereinstimmen. Dies wird im Rahmen der Zertifizierung überprüft.

Sie sind bereits GS1 Austria Teilnehmer

Sie sind bereits GS1 Teilnehmer?

Als GS1 Teilnehmer haben Sie bereits eine GS1 GLN, die in GEPIR eingetragen ist. Somit sind Sie für IFS gerüstet. Benötigen Sie weitere GLNs für Ihre Standorte können Sie im myConnect Onlineportal eine oder auch mehrere GS1 GLNs selber erstellen.
WICHTIG: das Feld „GLN in GEPIR veröffentlichen“ aktivieren und abschließend speichern. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für Sie an. Teilen Sie anschließend die GLN für den jeweiligen Standort mit dem IFS Zertifizierer.

Zu myConnect

Sie haben bereits die GLN der öffentlichen Verwaltung im Unternehmensregister

Sie sind kein GS1 Teilnehmer und benötigen die GLN für nur einen Standort?

Als österreichisches Unternehmen haben Sie bereits die GLN der öffentlichen Verwaltung im Unternehmensregister zugewiesen. Diese wird auch automatisch in GEPIR eingetragen. 
Sie können diese GLN nutzen, sofern Firmenwortlaut und Adresse exakt mit dem zu zertifizierenden Standort übereinstimmen.
Alles was Sie nun für Ihr IFS Zertifikat noch tun müssen, ist diese GLN mit dem Zertifizierer zu teilen.

Zur GEPIR Suche

Werden Sie GS1 Austria Teilnehmer

Sie sind noch kein GS1 Teilnehmer und benötigen GLNs für mehrere Standorte?

Schließen Sie jetzt einen GS1 Connect Vertrag mit GS1 Austria ab. 
Wenden Sie sich an das Kundenservice oder schließen Sie online einen entsprechenden Vertrag hier ab.
Sie erhalten damit auch Zugang zum myConnect Onlineportal in dem Sie Ihre benötigten GLNs ganz einfach erstellen können.
Sie müssen Ihre GLNs in GEPIR bereitstellen und dann die GLN Nummern dem IFS Zertifizierer bereitstellen.

Zum Vertrag

Was ist eine GLN?

Eine GLN (Global Location Number) ist eine 13-stellige Nummer zur eindeutigen Identifikation von physischen Lokationen (z. B. Filialen, Lager, Liegeplätze, etc.).


In Österreich wird von Amts wegen eine GLN für die juristische Entität im Unternehmensregister zugewiesen. Sofern Sie nur eine GLN benötigen, reicht diese für die IFS Zertifizierung aus. Die GLN der öffentlichen Verwaltung dient der Identifikation des Rechtsträgers. Sie ist jedoch nicht zur Vertiefung (Bildung weiterer GS1 Identifikationsschlüssel) geeignet. Hierfür benötigen Sie einen GS1 Connect Vertrag.

 

 

Nähere Details zum Aufbau und der Verwendung einer GLN finden Sie hier

Wie bekomme ich eine GLN?

Als GS1 Connect Kunde bei GS1 Austria erhalten Sie eine sogenannte GS1 Basisnummer (GCP) und eine GS1 GLN zugewiesen. Mit der GLN ist Ihr Unternehmen im GS1 System eindeutig identifiziert. Aus der GS1 Basisnummer können Sie weitere GLNs ganz einfach selbst generieren, etwa für Standorte, Lagerplätze, Abteilungen, EDI, etc.


Im myConnect Onlineportal können Sie Stammdaten zu den von Ihnen vergebenen GLNs hinterlegen und die GLN im GEPIR veröffentlichen. Dazu müssen Sie unbedingt die Box „GLN in GEPIR veröffentlichen“ anklicken.

 

Schon gewusst? Die GLN der öffentlichen Verwaltung wird von Amts wegen automatisch zugewiesen und kann dann im B2B Datenaustausch verwendet werden. Die Behörden GLN wird ebenso in GEPIR ausgewiesen. Man kann damit keine weiteren GS1 Nummern bilden.

GS1 Connect Vertrag unterzeichnen und myConnect nutzen

Mit GS1 Connect bieten wir Ihnen originale, weltweit einzigartige GLNs und GTIN/EAN Codes (Artikelidentifikation).

 

 

Um die Anforderungen von IFS zu erfüllen empfehlen wir Ihnen GS1 Connect für die Nutzung bis zu

1.000 GLNs (bzw. 1.000 GTINs)

Ab 85€/Jahr
(+20% MwSt.)

 

Jetzt kaufen

* umsatzabhängig, zzgl. einmalige Bereitstellungsgebühr

 

Häufige Fragen und Antworten zu IFS und GLN

Kann es für die IFS Zertifizierung eine GLN sein, die ich auch für EDI etc. verwende, oder muss ich eine neue GLN benutzen?

Die GLN für IFS kann auch für andere Zwecke in Einsatz sein, sofern sie im GEPIR ersichtlich ist.

Muss es die gleiche GLN sein, die ich meinen Handelspartnern genannt habe?

Nein.

Ist meine GLN bereits in GEPIR verfügbar?

Sie können das mit der GEPIR-Suche selbst überprüfen. Geben Sie die GLN vollständig mit allen 13 Ziffern ein.

Muss der Eintrag in GEPIR exakt mit dem IFS Zertifikat übereinstimmen?

Ja. Damit Sie diese GLN für IFS verwenden können, muss diese mit Firmenwortlaut und Adresse exakt mit dem zu zertifizierenden Standort übereinstimmen.

Muss ich meine GTINs (EAN-Nummern) ändern?

Nein. Die Bekanntgabe einer (oder mehrerer) GLN(s) für ein IFS Zertifikat hat keine  Auswirkungen auf Ihre GTINs (EANs). Sie müssen keinesfalls Ihre GTINs (EANs) ändern.

Wie kann ich in myConnect eine (zusätzliche) GLN anlegen?

Im Menü des myConnect Onlineportals den Reiter „Meine Standorte (GLN)“ auswählen.
Füllen Sie mindestens alle mit * gekennzeichneten Felder aus. 
WICHTIG: ebenfalls das Feld „GLN in GEPIR veröffentlichen“ aktivieren und abschließend speichern.

Wie bekomme ich Zugangsdaten zu myConnect?

Falls Ihre Zugangsdaten nicht bekannt sind, können Sie diese beim Kundenservice anfordern.

Wie lange kann ich meine GLN nutzen?

Ihre GLN ist so lange in GEPIR aktiv, wie Sie Kunde bei GS1 sind.

Brauche ich ein GS1 Zertifikat?

Nein. Das GS1 Zertifikat für Ihre GS1 Basisnummer wird für IFS nicht benötigt. Wir stellen ein solches für den Onlinehandel aus.

Downloads & Zusatzinfos

Downloads

Wir unterstützen Sie gerne!

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe beim Zugang zum myConnect Onlineportal oder dem GS1 Connect Vertrag? Wir unterstützen Sie gerne – kontaktieren Sie uns!