Branchen

GS1 Standards im Bahnwesen

Auch: MRO in Rail, AutoID in Rail, Teileidentifikation im Bahnsektor, Lebenszyklus Management

Der Bahnsektor befindet sich im Wandel. Steigende Anforderungen seitens Kunden und Behörden an das Qualitäts- und Sicherheitsmanagement sowie an die Verfügbarkeit von Material und Services sind Treiber für eine effizientere Materialbewirtschaftung. Durch die standardisierte Kennzeichnung streben Bahngesellschaften wie ÖBB, SBB, DB und SNCF weltweit transparente und durchgängige Material- und Informationsflüsse über den gesamten Lebenszyklus hinweg an.

Wir unterstützen Sie mit unseren GS1 Standards, Tools und Rückverfolgbarkeitsservices, die das Bahnwesen einfacher, besser und sicherer machen.

Alles auf Schiene – mit GS1 Standards

Wie GS1 Standards für eine optimale und sichere Reise sorgen.

 

Identifikation & Elektronischer Datenaustausch

Bauteile und Komponenten korrekt identifizieren

Der Lebenszyklus von Bauteilen und Komponenten erstreckt sich von der Produktion über Lagerung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung bis zur Ausmusterung. Für eine effiziente, sichere und qualitativ hochwertige Materialbewirtschaftung sind daher Standards nötig, um weltweit transparente und durchgängige Material- und Informationsflüsse zu erreichen.

GS1 Bahnwesen Icon

Identifikation von Bauteilen & Komponenten mit Nummern & Codes

Zur Auszeichnung und Identifikation verwendet man im Bahnsektor den GIAI (Global Individual Asset Identifier) oder die GTIN (Global Trade Item Number). Die entsprechenden Datenträger dafür sind EPC/RFID Tag, GS1 DataMatrix und GS1-128 Strichcode unter Verwendung des GS1 Application Identifier.

GS1 Bahnwesen Icon

Datenaustausch von Bauteilen und Komponenten

Für den standardisierten Austausch von Komponenten- und Teillebenszyklusdaten im Bahnwesen wird der GS1 EPCIS (Electronic Product Code Information Services) Standard genutzt um z. B. Eventdaten von kritischen und sicherheitsrelevanten Teilen auszutauschen.

Schienenfahrzeuge

Automatische Identifikation von Schienenfahrzeugen

Da Schienenfahrzeuge grenzüberschreitend unterwegs sind, muss der verwendete Identifikationsstandard zumindest europäisch sein. Ansonsten wären Infrastrukturmanager gezwungen entlang der Strecke verschiedene Arten von Lesegeräten zuzulassen oder Schienenfahrzeuge, die durch mehrere Länder fahren, müssten mit je einem Tag pro Land bestückt werden. In unserem Leitfaden AutoID in Rail erfahren Sie mehr über die effiziente Auszeichnung, Identifikation und spannende Pilotprojekte.

Identifikationsnummer: GIAI
Datenträger/Datenelement: EPC/RFID-Tag

Artikelidentifikation

Identifikation von Artikeln

Eine globalisierte Wirtschaft und automatisierte Geschäftsprozesse in Lagerbewirtschaftung und Bestellwesen machen es auch im Bahnwesen nötig, Artikel bzw. Zukaufteile weltweit eindeutig zu kennzeichnen. GS1 Standards unterstützen Sie bei Ihren individuellen Aufgabenstellungen.

Identifikationsnummer: GTIN
Datenträger/Datenelement: EAN-13 Strichcode, GS1-128 Strichcode, GS1 DataMatrix 2D Code, EPC/RFID Tag unter Verwendung des GS1 Application Identifier Standard.

 

Transporteinheiten

Identifikation von Transporteinheiten

Transporteinheiten wie beispielsweise Paletten werden im Bahnwesen für Transport- und Verteilungszwecke zusammengestellt. Das einheitliche GS1 Transportetikett ermöglicht Ihnen sowohl die eindeutige Identifikation wie auch die Rückverfolgbarkeit Ihrer logistischen Einheiten – und zwar über die gesamte Versorgungskette. Einzige verpflichtende Voraussetzung ist, dass jede logistische Einheit mit einer unverwechselbaren Seriennummer, dem SSCC (Serial Shipping Container Code) gekennzeichnet wird.

Identifikationsnummer: SSCC
Datenträger/Datenelemente: GS1-128 unter Verwendung des GS1 Application Identifier

Wissenswertes

Weichenstellung im Bahnbereich
Beispiel aus der Praxis

Weichenstellung im Bahnbereich

Zulieferanten der Bahnindustrie sind aufgefordert, Bauteile und Komponenten mit weltweit eindeutigen Identifikationsnummern zu kennzeichnen.

Zum Artikel
Standards auf Schiene
Beispiel aus der Praxis

Standards auf Schiene

GS1 Standards kennzeichnen Bauteile und Komponenten im Bahnwesen über den gesamten Lebenszyklus. Auch die ÖBB bringen diese in Österreich nun auf Schiene.

Zum Artikel

Downloads & Zusatzinfos

In unseren Downloads finden Sie weiterführende Informationen zu den Standards und Aktivitäten im Bahnwesen.

Downloads

Broschüre GS1 Standards im Bahnwesen

Einführungsleitfaden für die eindeutige Identifikation von Bauteilen und Komponenten

Identifikation von Komponenten und Bauteilen im Bahnwesen

Regeln zur Anwendung

Identification of components and parts in the rail industry – application standard

Rules on the use of the GS1 keys and attributes

Improving safety and efficiency in the rail industry

GS1 Application Standard for Manufacturing

Exchange of component / part lifecycle data in the rail industry – application standard

 Exchange of visibility event data for lifecycle tracking

Anwendungsempfehlung AutoID in RAIL

Identifikation von Schienenfahrzeugen und Ersatzteilen

Implementation Guide for AutoID in RAIL

Identification of Rolling Stock, Components and Spare Parts in the Rail Sector

Traceability in der Bahnbranche – Deutsche Bahn

Identifikation von Schienenfahrzeugen und Ersatzteilen

Sie haben Fragen zu den Standards im Bahnwesen?

Wir stehen gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung – kontaktieren Sie uns!