Zu „Alle Nummern & Strichcodes“

Transporteinheitenidentifikation SSCC

Serial Shipping Container Code, NVE, Nummer der Versandeinheit, Palettencode, Palettennummer, Nummer der Palette.

Der SSCC (Serial Shipping Container Code) dient Ihnen zur weltweiten, eindeutigen Identifikation von Lager-, Versand- oder Transporteinheiten. Er ist der Schlüssel zu den dahinterliegenen Daten bzw. zusätzlichen Informationen für den Geschäftspartner.

Verwendung

Der SSCC ist ein wichtiger Schlüssel zur Rückverfolgbarkeit, da er jede Transporteinheit eindeutig identifiziert und mit elektronischen Informationen anreichert.

Transporteinheiten bestehen aus beliebigen Zusammenstellungen von Handelseinheiten zum Zweck der Lagerung und/oder des Transports. Es kann ein Karton, eine Palette oder ein Paket sein.

Aufbau des SSCC

Der SSCC ist 18-stellig und besteht aus vier Komponenten:

Nutzen Sie für die Prüfziffernberechnung unser praktisches Tool.

Der GS1 Application Identifier (AI) eines SSCC zur Identifikation einer Transporteinheit ist „00“.

Regeln für die Vergabe des SSCC

Die Regeln zur Vergabe und Änderung von Objekten haben wir für Sie in den SSCC Vergaberegeln zusammengefasst.

Anwendungsbeispiele

Anwendungsbeispiel SSCC in einem GS1-128 Strichcode auf einem Transportetikett für standardisierte Handelseinheiten
Anwendungsbeispiel SSCC in einem GS1-128 Strichcode auf einem Transportetikett

Inhalt 3

Inhalt 4

Erstellen Sie Ihre Etiketten in wenigen Schritten mit GS1 Print.

FAQs

Muss die erste Ziffer des 18-stelligen SSCCs (Serial Shipping Container Code) unbedingt die ‚3‘ sein?

Nein. Die Verwendung dieser Ziffer war bei der Einführung des SSCCs in den 80er-Jahren willkürlich gewählt worden. Dies ist aber mittlerweile überholt. Sie können auch jede andere Ziffer dafür verwenden. Bei Veränderung der ersten Ziffer muss auch die letzte Ziffer, die Prüfziffer, neu berechnet werden.

Kann man anhand der in der im SSCC enthaltenen GS1 Basisnummer den Versender einer logistischen Einheit ermitteln?

Jeder Teilnehmer am GS1 System innerhalb der logistischen Kette ist berechtigt, Versandeinheiten vor der Weitergabe mit SSCC und zugehöriger Strichcodierung auszustatten, sofern dies auf der Vorstufe noch nicht geschehen ist. Existiert bereits ein SSCC für ein Packstück, sollte dieser übernommen werden.

Die in meinem Anwendungsprogramm erzeugte Packstücknummer entspricht nicht dem Format des SSCC. Wie kann ich beide Systeme miteinander in Einklang bringen?

Sofern die numerische Packnummer im seriellen Nummernteil des SSCCs Platz findet kann sie dort eingestellt werden. Liegt die interne Packstücknummer in einem anderen Format vor, muss ein unabhängiger SSCC gebildet und mit der internen Packstücknummer verheiratet (1:1) werden.

Mit welchem standardisierten Datenformat kann ich den SSCC in der elektronischen Kommunikation übermitteln?

So, wie der GS1 Application Standard (00) zur Übermittlung des SSCC im Strichcode festgelegt wurde, ist der EANCOM®-Standard zur elektronischen Übertragung im EDIFACT-Format vorgesehen.

Ist der SSCC (Serial Shipping Container Code) eine zusätzliche Symbologie zum GS1-128?

Nein. Der SSCC (NVE) ist eine Nummer, die im GS1-128 Strichcodesymbol mit dem Application Identifier (00) darzustellen ist und zur Identifikation von logistischen Einheiten verwendet wird.

Wie setzt sich der SSCC zusammen?

Der 18-stellige SSCC besteht aus einer Erweiterungsziffer (0-9), einer GS1 Basisnummer, einer seriellen Bezugsnummer und einer Prüfziffer. Z.B.: 3 9012345 123456789 0.

Downloads & Zusatzinfos

Downloads

Haben Sie Fragen zur Transporteinheitenidentifikation SSCC?

Sie benötigen Hilfe im Umgang mit dem SSCC oder anderen Identifikationsnummern bzw. Codes? Wir unterstützen Sie gerne – kontaktieren Sie uns!