Mehrwegtransportbehälteridentifikation GRAI

Verwandte Begriffe

Identifikation von Mehrwegtransportbehälter, Global Returnable Asset Identifier, Nummer für Transportverpackungen

Der GRAI (Global Returnable Asset Identifier) dient zur eindeutigen Identifikation von Mehrwegtransportbehältern oder -verpackungen. Er ist der Schlüssel zu den dahinterliegenden Stammdaten. Zur automatischen Erfassung wird der GRAI z.B. in einem GS1-128 Strichcode verschlüsselt.

Der GRAI wird mit dem GS1 Application Idenifier „8003“ in einem GS1-128 Strichcode verschlüsselt und kennzeichnet Mehrwegbehälter. Beispiele für wiederverwendbare Transportverpackungen sind Fleischkisten und Getränkekisten, Bierfässer, Steigen, Glasflaschen oder Holzpaletten.

Die Struktur eines GRAI

Der Aufbau eines Global Returnable Asset Identifier ist in folgender Grafik ersichtlich:

Aufbau des GRAI
Aufbau des GRAI
  • Die GS1 Basisnummer wird von GS1 vergeben.
  • Für den Behältertyp ist der Nummerninhaber zuständig.
  • Die Prüfziffer ist ein Sicherheitselement und berechnet sich bei jeder Veränderung neu. (Prüfziffernberechnung)

Regeln für den GRAI

Die Regeln zur Vergabe und Änderung von Mehrwegtransportbehältern sind in den GRAI Vergaberegeln nachzulesen.

Weitere Informationen

GRAI Kunststoffkiste
GRAI Kunststoffkiste
GRAI Kunststoffkiste
GRAI Kunststoffkiste

Downloads & Zusatzinfos

  1.  Kurzinfo GS1 Identifikationsnummern  (.pdf 110 kB)
  2.  Kurzinfo GRAI  (.pdf 144 kB)