GS1 DataMatrix

Verwandte Begriffe

Datamatrix, Datamatrix Code, 2D Code, Matrix Code, Matrixcode

Der GS1 DataMatrix ist ein 2D Code für die Verschlüsselung von über die reine Produktidentifikation hinausgehenden Daten auf sehr kleinen Produkten. Die Nutzung dieses Symbols ist insbesondere im Gesundheitsbereich und bei Direktmarkierung (DPM) von Teilen angesiedelt.

Der Strichcode GS1 DataMatrix wird folgendermaßen aufgebaut:

Aufbau GS1 DataMatrix
Aufbau GS1 DataMatrix

Eigenschaften

  • Data Matrix Code ECC200 mit FNC1 Zeichen
  • 2 Formate: quadratisch und rechteckig
  • Verschlüsselung von maximal 3113 numerische und 2335 alphanumerischen Zeichen
  • Symbolzeichen nach ISO/IEC 646
  • variable Stellenanzahl der verschlüsselten Daten
  • Verwendung des Application Identifier (AI) Standards (weitere Informationen)
  • richtungs- und lageunabhängig (omnidirektional) lesbar, daher ein definiertes Verhältnis zwischen Breite und Höhe
  • vierseitige Hellzone, 1 mal demX-Modul

 

 

Weitere Informationen

  • Der GS1 DataMatrix ist nur mit photobasierenden Scannern (Imager) lesbar.
  • Er ist geeignet für den Gesundheitsbereich, kleine Artikel und Instrumente.
  • Eine Direktmarkierung (DPM) wie Lasern, Ätzen, Nadeln oder Punktieren des Codes ist möglich

Der GS1 DataMatrix Strichcode wird beispielsweise für folgende Anwendungen benutzt:

Quadratischer und rechteckiger GS1 DataMatrix - Handelseinheit, Verschlüsselung einer GTIN-13 (9099999543217) mit Verfallsdatum (21.05.2018), Chargennummer (ABC1234567890) und Seriennummer (A1234567890)
Quadratischer und rechteckiger GS1 DataMatrix - Handelseinheit, Verschlüsselung einer GTIN-13 (9099999543217) mit Verfallsdatum (21.05.2018), Chargennummer (ABC1234567890) und Seriennummer (A1234567890)
Anwendungsbeispiel (1) DataMatrix
Anwendungsbeispiel (1) DataMatrix
Anwendungsbeispiel (2) DataMatrix
Anwendungsbeispiel (2) DataMatrix
Anwendungsbeispiel (3) DataMatrix
Anwendungsbeispiel (3) DataMatrix
Anwendungsbeispiel (4) DataMatrix
Anwendungsbeispiel (4) DataMatrix

Die Abmessungen von 2D Codes sind von der jeweiligen Anwendungsumgebung und Aufbringungsart abhängig. Als X-Modul [mm] wird die Breite des schmalsten Elements (kleines Quadrat) eines Symbols bezeichnet.

 

Anwendungsumgebung/Aufbringungsartmin. X-Modul [mm]
Handelseinheiten für die Warenverteilung in Apotheken oder Pharmagroßhandel 0,750
Zulassungspflichtige Gesundheitsprodukte für den medizinischen Einzelhandel, welche nicht in der allgemeinen Warenverteilung gescannt werden oder URL für Handelseinheiten für die Scannerkassen im Einzelhandel0,396
GRAI, GIAI, GDTI, GLN0,380
Zulassungspflichtige Gesundheitsprodukte außerhalb des medizinischen Einzelhandels, welche nicht in der allgemeinen Warenverteilung gescannt werden oder GSRN
0,255
Direktmarkierung:
-  Ätzen,  Lasern etc. von medizinischen oder chirurgischen Instrumenten
-  Punktieren, Nadeln etc. von medizinischen oder chirurgischen Instrumenten
- Tintenbasierte Direktmarkierung von medizinischen oder chirurgischen Instrumenten
-  Andere Einheiten


0,100
0,200

0,254

0,254

Die richtige Symbolplatzierung auf einer Endverbrauchereinheit
Die richtige Symbolplatzierung auf einer Endverbrauchereinheit
Die richtige Symbolplatzierung auf einem Umkarton
Die richtige Symbolplatzierung auf einem Umkarton

Downloads & Zusatzinfos

  1.  Kurzinfo GS1 DataMatrix (.pdf 169 kB)
  2.  Broschüre Strichcodequalität (.pdf 1.0 MB)
  3.  GS1 Spezifikationen GS1 DataMatrix (.pdf 1.3 MB)
  4.  GS1 Spezifikationen Symbolplatzierung (.pdf 3.6 MB)
  5.  GS1 Spezifikationen ISO646 (.pdf 382 kB)