Zum Newsroom

Artikel

Gesundheit mitbestimmen, mitverändern

5. April 2022

Wie werden eigentlich Standards im Gesundheitssektor entwickelt und vorangetrieben? Hier ein Blick auf Strategien und Ziele sowie auf die Frage, warum Mitglieder so wichtig sind.

GS1 Healthcare hat eine Mission. Und die lautet: den Gesundheitssektor zur erfolgreichen Entwicklung und Umsetzung globaler Standards zu führen, um die Patientensicherheit und die Effizienz der Lieferkette zu verbessern. Doch wie entstehen solche Prozesse eigentlich?

 

Strategische Ziele

Die im Jahr 2018 ins Leben gerufene „GS1 Healthcare Strategy“ wurde mit einem Zeithorizont von fünf Jahren definiert. Diese  Strategie, die somit dieses Jahr ausläuft, gilt als eine Roadmap, um im Gesundheitswesen eine harmonisierte Umsetzung globaler Standards in Geschäfts- und klinischen Prozessen zu erreichen.

Die wesentlichen Ziele lauten:

  • Sicherstellung, dass die aktuellen Aktivitäten aufrechterhalten werden, um die Implementierung von GS1 Standards voranzutreiben.
  • Den Patienten durch die Implementierung von GS1 Standards stärker in den Fokus zu rücken, indem Gesundheitsdienstleister verstärkt an Bord geholt werden.
  • Die Auseinandersetzung mit „emerging technologies“.

 

Als Mitglied von GS1 Healthcare erhält man ein Stimmrecht und kann an der globalen Public Policy Workgroup teilnehmen. So gestaltet man als Unternehmen die globalen Ziele und Aktivitäten mit.

 

 

Mehrwert durch eine globale Mitgliedschaft

Diese strategischen Prioritäten werden vom GS1 Healthcare Leadership Team überprüft und festgelegt. Das Team besteht aus Interessenvertretern der Branche und Vertretern der nationalen GS1 Organisationen und leitet alle Aktivitäten des GS1 Healthcare Work Teams. Um als Unternehmensvertreter die globalen Ziele und Aktivitäten von GS1 Healthcare mitzugestalten, kann eine GS1 Healthcare Mitgliedschaft jederzeit begonnen werden. Als Mitglied erhält man ein Stimmrecht und kann an der globalen Public Policy Workgroup teilnehmen. 

Zudem erhalten Mitglieder Zugriff auf:

  • die Public Policy Database mit Informationen zu den weltweiten regulatorischen Anforderungen und
  • die Global Healthcare Provider Database mit Informationen und Use-Cases zu GS1 Umsetzungen in Krankenanstalten.

Durch eine Mitgliedschaft wird die Entwicklung globaler Standards ermöglicht sowie weitere globale und strategisch relevante Aktivitäten unterstützt. Bei Interesse an einer Teilnahme kontaktieren Sie gerne Poppy Abeto Kiesse.

Das könnte Sie auch interessieren

„Memorandum of Understanding“ für einheitliche IT-Standards im Gesundheitswesen
Artikel, 2. März 2020

„Memorandum of Understanding“ für einheitliche IT-Standards im Gesundheitswesen

Zum Artikel

GS1 Austria Newsletter

Aktuelle Stories, News, Tipps & Tricks und vieles mehr rund um GS1 Austria und unsere Standards, Strichcodes und Services. In unserem Newsletter erfahren Sie es als Erster!

Sie wollen GS1 Healthcare Mitglied werden?

Kontaktieren Sie uns ganz einfach persönlich.