Zum Newsroom

Artikel

Dem Fehler auf der Spur

10. Mai 2022

Ein Fehler im Strichcode oder 2D-Code kann nur bedingt mit einer App oder einem Scanner selbst überprüft werden. Eine qualifizierte Überprüfung erfordert Expertise im Umgang mit einem (Strich-)Code Verifier. Alternativ bietet GS1 Austria die zuverlässige Überprüfung von Codes an. Hier die Auswertung der geprüften Codes 2021.

Ob ein Strichcode oder 2D-Code mit einem Fehler infiziert ist, kann durch einen ISO-Test überprüft werden. Die qualifizierte Fehleranalyse der durchgeführten Prüfungen von GS1 Austria ist in den folgenden Grafiken ersichtlich.

ISO-Parameter 15416 und 15415

Alle Fehler, die nicht den minimalen Qualitätsanforderungen (Qualitätsklasse 1,5) von GS1 entsprechen, sind im Glossar zur Strichcodeprüfung angeführt.

Download

 

 

Eine dominierende Variante ist nicht auszumachen. Im Vergleich mit den vergangenen Jahren kommt es zu einer Verschiebung hin zu GS1 DataMatrix-Codes. Der Anteil der EAN-13 Strichcodes nimmt ab, während der Anteil der GS1-128 Strichcodes in etwa gleich bleibt. Der GS1 DataMatrix-Code ist weniger fehleranfällig und müsste positive Auswirkungen auf das Scangeschehen haben. Die Fallzahlen der durchgeführten Strichcodeprüfungen verringerten sich im Vergleichszeitraum der letzten Jahre, im Jahr 2021 waren es nur noch 293.

Mehr zum Strichcodeprüfservice

Das könnte Sie auch interessieren

Das Universum der GTIN
Artikel, 15. Juni 2021

Das Universum der GTIN

Zum Artikel
Ein Transportetikett gefällig?
Artikel, 14. Mai 2019

Ein Transportetikett gefällig?

Zum Artikel

GS1 Austria Newsletter

Aktuelle Stories, News, Tipps & Tricks und vieles mehr rund um GS1 Austria und unsere Standards, Strichcodes und Services. In unserem Newsletter erfahren Sie es als Erster!