Strichcodes

Ein Strichcodesymbol bzw. ein 2D-Code stellt Informationen in einer maschinenlesbaren Form dar. GS1 stellt eine Reihe von Strichcodesymbologien und 2D-Codes zur Verfügung die sich durch ihre Eigenschaften und Einsatzgebiete unterscheiden. Das GS1 System nutzt die in der Folge präsentierten Symbole:

 

GS1 SymbolErklärungEinsatzzweck
EAN-13Der "Klassiker" EAN-13 ist omnidirektional (das heißt aus jeder Richtung) lesbar. Daher sind die Richtlinien für die Größen-, Farb- und Qualitätsvorgaben einzuhalten.Kassensysteme des Handels (Supermärkte, Baumarkt, Trafiken...)
EAN-8Der EAN-8 ist der Datenträger für die GTIN-8. Er kommt bei sehr kleinen Artikeln zum Einsatz.Kassensysteme des Handels (Supermärkte, Baumarkt, Trafiken...)
GS1 DataBarDer GS1 DataBar macht Zusatzinformationen, Reduktion der Etikettengröße und die Kennzeichnung von kleinen Artikeln möglich.Kassensysteme des Handels (vorerst primär im Lebensmittelhandel)
GS1-128 Der GS1-128 ist für die Verschlüsselung von Daten geeignet, die über die reine Produktidentifikation hinausgehen.Logistik (Warenannahme, Lagerung, Transportetikett...)
ITF-14Die Nutzung des ITF-14 ist auf Handelseinheiten, die nicht die Kassensysteme passieren, beschränkt. Die Symbologie ist nur bidirektional lesbar und für Direktdruck auf z.B. Wellpappe geeignet.Logistik (Warenannahme, Lagerung, Transportetikett...)
GS1 DataMatrixDer GS1 DataMatrix ist ein 2D Symbol und kann eine große Anzahl an Daten verschlüsseln. Benötigt spezielle Lesegeräte.

Gesundheitsbereich (Arzneimittel, medizinische Geräte)

GS1 QR CodeDer GS1 QR Code ist ein 2D Code für die Verschlüsselung von über die reine Produktidentifikation hinausgehenden Daten auf sehr kleinen Produkten.Die Nutzung dieses Symbols beschränkt sich auf das Scannen mit Mobiltelefonen und Direktmarkierung (DPM) von Teilen.