Standard oder Norm – was ist der Unterschied?

News & Stories •  - 

Die beiden Begriffe werden im Alltag gerne in einem Atemzug verwendet. Um technische und betriebswirtschaftliche Informationen richtig zu verstehen, bedarf es jedoch einer korrekten Unterscheidung beider Begriffe.

NORMEN (z. B. ISO, CEN) STANDARDS (z. B. GS1)

Eine Norm bezeichnet die Formulierung, Herausgabe und Anwendung von Regeln, Leitlinien oder Merkmalen durch eine anerkannte Organisation und deren Normengremien. Sie sollen auf den gesicherten Ergebnissen von Wissenschaft, Technik und Erfahrung basieren und auf die Förderung optimaler Vorteile für die Gesellschaft abzielen. Die Festlegungen werden mit Konsens erstellt und von einer anerkannten Institution angenommen.

Ein Standard ist eine vergleichsweise einheitliche oder vereinheitlichte, weithin anerkannte und meist angewandte Art und Weise, etwas herzustellen oder durchzuführen, die sich gegenüber anderen Arten und Weisen durchgesetzt hat. Standards sind nicht durch ein offizielles Normengremium verabschiedet, sondern wurden von Unternehmen einer Branche definiert. GS1 gestaltet globale Standards zur Verbesserung von Wertschöpfungsketten und setzt dies auch um. GS1 Standards sind offen, d. h. sie sind öffentlich verfügbar und werden von allen Interessierten weiterentwickelt.

Normen werden von allen interessierten Kreisen gemeinsam erarbeitet und mithilfe eines öffentlichen Einspruchsverfahrens verabschiedet. Dieses Einspruchsverfahren wird von einer anerkannten Normungsorganisation durchgeführt (z. B. Austrian Standards International).

Standards basieren auf der Beteiligung von Einzelgruppen oder Teilen interessierter Kreise, und die Verabschiedung der erarbeiteten Dokumente erfolgt meist ohne Einbeziehung der Öffentlichkeit.

 

Normen beruhen auf gesicherten Ergebnissen von Wissenschaft, Technik und Erfahrung. Sie beziehen sich auf Produkte und Anwendungen, die bereits über eine gewisse Marktreife verfügen.

Standards werden von Praktikern einer bestimmten Branche aufgrund von konkreten Bedürfnissen definiert.
Sie vereinfachen darüber hinaus auch Geschäftsprozesse (z. B. Supply Chain Standards).

Normen entstehen im Konsens eines öffentlichen Einspruchsverfahrens und werden daher auch von staatlichen Stellen in Bezug genommen.

Standards beruhen auf der Einigung der beteiligten Kreise zur Erreichung eines gemeinsamen Verständnisses oder einer Systemkompatibilität.

ZIEL: Den aktuellen Stand von Technik und Sicherheit zu definieren und den Herstellern als Anforderung zur Verfügung zu stellen. ZIEL: Steigerung der Effizienz und Effektivität von Geschäftsprozessen innerhalb und zwischen den Unternehmen der jeweils betroffenen Branche.

 

TIPP: Verpassen Sie keine GS1 Austria News und folgen Sie uns auf unseren Social Media-Kanälen (LinkedIn, XING, YouTube, Issuu).

Figuren mit Sprechblasen

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Normen und Standards? © GS1 Austria/Starmühler