„Identifikation als Heilmittel“ – Der GS1 Healthcare Day 2016

Presse •  - 

GS1 Austria lädt am 28.09.2016 zum „GS1 Healthcare Day 2016“, in dessen Fokus die neuesten Trends rund um das Thema Identifikation und Kennzeichnung im Gesundheitswesen stehen.

(Wien, 20.07.2016) – Neue gesetzliche Anforderungen für das europäische Gesundheitswesen rücken immer näher. Zukünftige Verpflichtungen zur Kennzeichnung und Identifikation von Arzneimitteln und Medizinprodukten sind in weiten Teilen der Welt schon Realität und treffen mit 2019 nun auch Österreich. Diese neuen Regulativen und darauf basierende Lösungsansätze stehen auch am Programm des „GS1 Healthcare Day 2016“, der am 28.09.2016 in der Imperial Riding School Vienna stattfindet. „Es ist uns gelungen, hochkarätige Experten aus allen Bereichen der Gesundheitsbranche – von der Herstellung des Arzneimittels bis zur Abgabe an den Patienten – für den GS1 Healthcare Day 2016 zu gewinnen. Spannende Diskussionspunkte sind damit garantiert“, so Klaus Schober, Business Development Manager Healthcare bei GS1 Austria.

Die Inhalte rund um die „Identifikation als Heilmittel“

Im Vordergrund des „GS1 Healthcare Days 2016“ stehen die Anwendungen der GS1 Standards entlang verschiedener Prozesse und deren Auswirkung auf die gesamte Logistikkette bis hin zum Patienten. Dabei werden die neuesten Trends und Entwicklungen rund um die Arzneimittelfälschungsrichtlinie und zu Unique Device Identification (UDI) aufgezeigt. Darüber hinaus werden auch interessante Einblicke in den Bereich der Prozessoptimierung wie zum Beispiel durch den Einsatz des Elektronischen Datenaustausches (EDI) geboten.
Zu den namhaften nationalen und internationalen Experten zählen u.a. Dr. Stephan Sigrist, Leiter und Gründer des W.I.R.E. Netzwerks mit einem interessanten Ausblick in die Zukunft des Gesundheitswesens oder Prof. Dr. Claudia Wöhler, Geschäftsführerin der wöhler concepts, die über die Digitalisierung des Gesundheitswesens im Spannungsfeld zwischen Vision und Wirklichkeit spricht. Die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch am Marketplace und das abschließende Get2Gether rund das Programm ab. Mit dieser Veranstaltung wird Stakeholdern entlang der gesamten Healthcare Supply Chain wie zum Beispiel Regulatory Affairs Managern oder Logistik-, IT- und Produktionsverantwortlichen sehr viel Knowhow und damit ein enormer Informationsvorsprung  rund um die Identifikation und Kennzeichnung im Gesundheitswesen geboten.

Das detaillierte Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet man unter:
www.gs1.at/hcday2016

Hier können Sie die Pressemitteilung als Word-Datei downloaden.