Living Standards Award 2019: S.Spitz erhält Auszeichnung in der Sonderkategorie GS1 Standards

Presse •  - 

Das heimische Traditionsunternehmen S.Spitz ist Preisträger des Living Standards Award, der heuer von Austrian Standards und GS1 Austria erstmals auch für die Anwendung von GS1 Standards verliehen wurde.

(Wien, 28. Jänner 2019) – Als einer der größten Produzenten von Nahrungsmitteln und Getränken Österreichs ist S.Spitz seit mehr als zwei Jahrzehnten Teilnehmer des GS1 System. Das heißt im gesamten Unternehmensverbund werden durchgehend GS1 Standards genutzt, damit täglich 1,2 Mio. Produkte vom Werk in Attnang-Puchheim problemlos ihren Weg zu Endkonsumenten und Gastronomie in der ganzen Welt finden. Dieser vorbildliche, weil umfängliche Einsatz von Standards wurde nun auch in Form des Living Standards Award prämiert. Dieser Preis, der jährlich Unternehmen und Projekte für ihre herausragende Nutzung und Entwicklung internationaler Standards auszeichnet, wurde heuer erstmals auch für die Sonderkategorie „GS1 Standards“ vergeben. „S.Spitz zeigt sich in der Anwendungstiefe von GS1 Standards als absoluter Pionier und übernimmt damit eine Vorbildrolle in der heimischen Nahrungsmittelindustrie“ unterstreicht GS1 Austria Geschäftsführer Gregor Herzog die Berechtigung dieser Auszeichnung. Der Preis wurde S. Spitz am 24. Jänner im Rahmen des Neujahrsempfangs von Austrian Standards offiziell verliehen. Für Günter Heimbuchner, Prokurist und Logistikleiter von S.Spitz, beweist diese Auszeichnung einmal mehr „dass wir die richtigen Dinge tun, um Dinge richtig zu tun“ und er ergänzt, dass „die Verwendung von Standards dabei eine große Rolle spielen.“

Standard-Nutzung in Perfektion
Um die Beschaffung von Verpackungen und Rohmaterialien (Vorstufe) zu standardisieren, hat S.Spitz im Rahmen der GS1 Arbeitsgruppe „Upstream“ eine Lösung entwickelt, die auf den Einsatz bereits vorhandener GS1 Standards basiert, nämlich der GTIN auf Artikelebene, dem GS1 Transportetikett sowie standardisierter EANCOM Nachrichten.  „Dies ermöglicht uns eine Kommunikation zwischen Lieferanten, Produktion und Handel ohne jeglichen Systembruch. Sämtliche Prozesse entlang der Wertschöpfungskette sind nun wesentlich transparenter, effizienter und dynamischer geworden“ so Günter Heimbuchner.
Neben S.Spitz haben es auch noch vier weitere Einreichungen aus der Sonderkategorie „GS1 Standards“ anhand ihres vorbildlichen und innovativen Einsatzes von GS1 Standards auf die Shortlist (die Liste aller Nominierten) zum Living Standards Award 2019 geschafft: Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) mit dem Elektronischen Datenmanagement EDM, L'Oréal Österreich GmbH, Maresi Austria GmbH und REWE International AG.

Die Living Standards Awards
Der 2014 von Austrian Standards ins Leben gerufene Preis wurde heuer bereits zum fünften Mal an Unternehmen und Organisationen vergeben, die die Entwicklung internationaler Standards nutzen, um sich damit erfolgreich am Weltmarkt zu behaupten, oder ihre Mitwirkung an der Entwicklung von Standards und deren Umsetzung vorbildlich nutzen. Die eingereichten Projekte werden alljährlich von einer fachkundigen, hochkarätigen Jury mit Mitgliedern aus dem In– und Ausland beurteilt.

Die Preisträger des Living Standards Awards bilden die Community of Excellence, in dessen Riege von Austrian Standards heuer neben S.Spitz vier weitere Unternehmen aufgenommen und mit dem Living Standards Award 2019 gekürt wurden: BDI-BioEnergy International GmbH, Blue Danube Robotics GmbH, MAM Babyartikel GmbH sowie Voith Paper GmbH & Co.KG/Trützschler GmbH & Co.KG.

Weiterführende Links mit Details und Informationen zum Living Standards Award 2019 unter:
Gewinner und Shortlist-Unternehmen der Sonderkategorie „GS1 Standards“
Gewinnervideo S.Spitz Anwendung von GS1 Standards
Informationen zu allen Gewinnern des Living Standards Award 2019

Hier können Sie die Pressemitteilung als Word-Datei downloaden.

Bildmaterial (© Austrian Standards / Fotograf Peter Tuma)

Verleihung der Living Standards Awards an die Preisträger 2019, die Community of Excellence.

(v.l.n.r.): Günter Heimbuchner (Prokurist und Logistikleiter S.Spitz) und Stefanie Rieder (Leitung Wareneingangslogistik S.Spitz) freuen sich gemeinsam mit Alex Peterlik (Business Development Manager GS1 Austria und zuständiger Projektleiter für S.Spitz) über den Living Standards Award in der Sonderkategorie GS1 Standards.