Allgemeine GS1 Spezifikationen V19

News & Stories •  - 

Wie jedes Jahr wurde auch heuer im Januar eine überarbeitete Version des wichtigsten Standards im GS1 System verabschiedet: Die Allgemeinen GS1 Spezifikationen. Oder besser gesagt: Die „GS1 Bibel“.

Die Allgemeinen GS1 Spezifikationen bilden die Grundlage zur Anwendung der Standards des GS1 Systems, denn sie definieren, wie die GS1 Identifikationsschlüssel, zusätzlichen Attribute und unterschiedlichen Strichcodes zusammenarbeiten und in den Geschäftsprozessen eingesetzt werden sollen.

Was hat sich geändert?

  • Kapitel 2, 3, 4 und 5 wurden umstrukturiert, damit sie übersichtlicher und leichter lesbar sind.
  • 2D-Strichcodes werden in einzelnen Anwendungen immer wichtiger und benötigen einen einheitlichen Standard, damit von vornherein keine abweichenden Umsetzungen eingeführt werden. So gibt es Einsatzgebiete von 2D-Codes für Fisch, 2D-Codes für Transportetiketten und 2D-Codes für Labels im Gesundheitswesen.
  • Überarbeitung der Auszeichnung von Handelseinheiten, die zu groß sind, um in einem Stück geliefert zu werden, und somit eigens zu kennzeichnen sind.

Dies sind nur einige Beispiele der Änderungen.

Wo finde ich die Allgemeinen GS1 Spezifikationen?

Die Spezifikationen Version 19 sind derzeit nur auf Englisch vorhanden. Die deutsche Version wird demnächst nachgezogen und zur Verfügung gestellt. Trotz vielfältiger Kontrollen und interner Qualitätsprozesse könnten sich Ungereimtheiten, Fehler oder Unklarheiten einschleichen. Fällt Ihnen etwas auf, dann geben Sie GS1 Austria bitte Bescheid.

Die Allgemeinen GS1 Spezifikationen finden Sie im Download-Bereich „Spezifikationen & Handbücher“.

 

Die Allgemeinen GS1 Spezifikationen V19

Die Allgemeinen GS1 Spezifikationen V19