Erhöhter Nutzen durch die Einbindung der Vorlieferanten

News & Stories •  - 

Nutzen Sie die GS1 Standards vom Wareneingang bis zum Warenausgang? Wussten Sie, dass Sie das können? Wenn hier die Antwort nein ist, dann sollten wir uns über die GS1 Standards unterhalten.

Das GS1 System bietet den Vorteil, dass schon der Vorlieferant nach einem fix definierten Standard seine Waren, Artikel, Verpackungen und Paletten kennzeichnet, die Daten hierzu elektronisch übermittelt und der Wareneingang einfach rascher passiert.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die GS1 Standards rasch zu implementieren und zu nutzen sind. Im Falle der GS1 Standards und der umfänglichen Nutzung gilt: Das Rad muss nicht neu erfunden werden, denn es ist alles da.

Profitieren Sie von den Erfahrungen österreichischer Unternehmen – wie z.B. S.Spitz, Berglandmilch, Vetropack, Mondi, Stiegl, SalzburgMilch und viele mehr – die die GS1 Standards vom Wareneingang (Rohmaterial, Rohstoff und Verpackung) bis zur Auslieferung an den Handel voll nutzen. D.h. sowohl Upstream als auch Downstream (von der Industrie bis zum Handel).

Werden Sie Teil einer Gruppe, deren Ziel es ist, die Wareneingänge so rasch, so effizient, so genau und so sicher wie möglich im Rahmen der Rückverfolgbarkeit abzubilden und abzuwickeln.

Kostenloses Informationsgespräch

Buchen Sie noch heute ein kostenloses Informationsgespräch zum Thema „GS1 Standards in der Wertschöpfungskette voll nutzen“ und profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung der GS1 Austria Mitarbeiter.

Alexander Peterlik, Business Development Manager bei GS1 Austria, freut sich über Ihre Kontaktaufnahme und darauf gemeinsam ein Stück des Weges mit Ihnen zu gehen.

leere Verpackungen und Zeitschriften

Upstream bedeutet: Integration der vorgeschalteten Rohstoff- und Verpackungslieferanten

Darstellung der Upstream Integration

Darstellung der Upstream Integration