Zeit für eine Barcode Polizei?

News & Stories •  - 

Allein durch die Verwendung der beiden GS1 Standards GLN und GTIN wird eine lückenlose Rückverfolgbarkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette gewährleistet.

Seit 1977 gibt es GS1 Austria (gegründet als EAN Austria) in Österreich mit dem Standort Wien. Genauso lange werden über GS1 Austria die GLN (Global Location Number) und daraus die GTIN (Global Trade Item Number), früher EAN, vergeben.

Mittlerweile gibt es 118 GS1 Organisationen auf der ganzen Welt und man sollte davon ausgehen können, dass im Handel und in der Industrie diese GS1 Standards zu 100% umgesetzt werden. Leider stimmt dies nicht.

Ungeprüfte GTINs verursachen Chaos

Es existieren Unternehmen, die ungeprüfte GTINs verkaufen, wodurch die Eindeutigkeit eines jeden Produktes nicht mehr sichergestellt werden kann. Das ist im Grunde rechtlich kein Problem, nur referenzieren diese GTINs nie auf das eigentliche Unternehmen und im Zuge der Rückverfolgbarkeit ist es absolut wichtig zu wissen, woher ein Produkt kommt und welches Unternehmen es in Verkehr gebracht hat.

Amazon, OTTO Versand und viele andere Händler verlangen von ihren Lieferanten ein GLN Zertifikat, um sicher gehen zu können, dass der Lieferant GS1 Teilnehmer und somit ein Wissender rund um die GS1 Standards ist. Des Weiteren hat der Händler somit die Möglichkeit sich zu überzeugen, dass er keine fremde GTIN (Unternehmenspräfix sowohl in der GLN wie auch in allen anderen GS1 Identifikationsnummern) in seine Stammdatenbank einfügt, wodurch erhebliche Probleme auftreten würden.

Zeit für eine Barcode Polizei?

Es gibt ja bekanntlich keine Barcode Polizei, aber manchmal würde das schon sehr helfen. Denn jedes Mal, wenn die GS1 Standards falsch oder missbräuchlich verwendet werden, entstehen den Unternehmen Kosten und eine Vielzahl an Unannehmlichkeiten, sei es auf Ebene der Kommunikation mit dem Kunden oder Lieferanten, Datenpflege in den ERP Systemen oder schlicht im Verkauf und der Verrechnung der einzelnen Artikel.

Helfen Sie also mit, gemeinsam mit uns dafür Sorge zu tragen, dass nur von einer GS1 Organisation vergebene GLNs, GTINs und SSCCs in die internationale Wertschöpfungskette gelangen. Denn nur wenn alle Informationen zu den GS1 Teilnehmern bekannt sind, kann echte Rückverfolgbarkeit gelebt werden und der Kunde somit zufrieden und sicher einkaufen.

GS1 Barcode Polizei

Es gibt zwar keine Barcode Polizei, aber manchmal wäre sie doch ganz nützlich. © Yuoak_iStock